SCHAMP & SCHMALÖER wird in diesem Jahr zum ersten Mal mit dem TOTAL E-QUALITY Prädikat für die Jahre 2017 bis 2019 ausgezeichnet.

 Das Unternehmen wurde 1992 als Büro für Architektur und Städtebau in Dortmund gegründet. Es übernimmt Aufgaben aus den Bereichen Architektur, Städtebau, Landschaftsplanung und Innenarchitektur vom Vorentwurf bis zur Abnahme.

Es beschäftigt 13 Männer und 19 Frauen; zwei Frauen haben eine Führungsposition inne. In leitender Position ohne Führungsverantwortung und in Führungspositionen sind insgesamt 30 Prozent Frauen tätig. Die beiden Gründer, eine Frau und ein Mann, sind auch heute noch die Geschäftsführer. Ihnen ist es wichtig, Chancengleichheit auch im eigenen Unternehmen zu verwirklichen und sich für weibliche Führungskräfte einzusetzen. Seit der Gründung setzen sie Maßnahmen zur Chancengleichheit um.

Frau Schamp war 2014 Finalistin beim Dortmunder Unternehmerinnenpreis. Das Unternehmen beteiligte sich am Dortmunder Mentoring-Programm für Flüchtlingsfrauen und beschäftigte 2016 eine syrische Architektin.

Flexible Arbeitszeitregelungen mit Gleitzeit erleichtert den beschäftigten Eltern die Kinderbetreuung. Bei pflegebedürftigen Angehörigen kann die Arbeitszeit individuell und flexibel angepasst werden. Beachtlich ist, dass die Firma beinahe drei Mal so viele Punkte mit seiner Bewerbung erzielt hat als notwendig war.

Wir freuen uns, wenn im Jahr 2020 eine erneute Bewerbung erfolgt, die weitere Fortschritte und Nachhaltigkeit auf dem Weg zur Chancengleichheit deutlich macht. Damit kann das Prädikat dann erneut für drei Jahre erworben werden. 

Weitere Informationen zum Prädikat finden Sie hier.

Die Übergabe des Prädikats erfolgt am 27. Oktober im Lichthof Gelsenkirchen.

 

Architektenteam 281016 klein teq logo